Home Projekttage 2017

Projekttage 2017

Letzter Tag des Schulhausprojektes

Der 5. Tag war ein krönender Abschluss der Projekthalbtage. Es wurde nochmals fleissig gearbeitet um alle Projekte rechtzeitig fertig zu bekommen. An dieser Stelle erhalten Sie einen Einblick in die Abschlussarbeiten der Kurse „Landart“ und „Akrobatik“.

Landart

Die vergangenen Projekttage haben wir draussen in der Natur verbracht. Heute, am letzten Tag, ging es darum unsere gemachten Fotos auszudrucken, zu sortieren und aufzukleben. So sind 19 individuelle Hefte mit den Werken der Kinder entstanden, welche als Erinnerung mit nach Hause genommen werden können.

Hier einige Eindrücke:

 

Akrobatik

Die Turnhalle wurde während der Projekthalbtage zum Mekka der Kunstturner und Akrobaten. Hier erhalten Sie nun einen Einblick in die Leiterakrobatik-Nummer.

Einblick Tag 4

Auch am 4. Tag wurde wieder viel gearbeitet. Hierzu ein paar Impressionen aus den Kursen „Auf den Spuren von Paul Klee“ und „Was für ein Theater“:

Was für ein Theater

Hier können Sie ein paar Fotos der Proben für das Theater „Die Rache der Zahlen“ betrachten.

 

Auf den Spuren von Paul Klee

Heute waren wir im Kunsthaus und durften dort eine Führung zum Künstler Paul Klee geniessen. Auch konnte wir selbst eine Bild im Stil von Paul Klee malen.

Was bleibt dir von diesem Vormittag?

„Jedes Bild erzählt eine Geschichte.“ (Shani, 3.Klasse)

„Das Malen meines Bildes.“ (Anthony, 2.Klasse)

„Die Bilder von Paul Klee.“ (Pierce, 3.Klasse)

Einblick Tag 3

An dieser Stelle erhalten Sie, liebe Leser, einen Einblick in die Kurse „Modenschau“ und „Hundertwasserstadt“:

(Beim Kurs „Hundertwasserstadt“ bekommen Sie als Leser einen Einblick über alle Projektvormittage, bis und mit Tag 3.)

Modenschau

Auch am dritten Projekttag strahlen die Kinder noch voller Elan und Kreativität.

Doch bevor es bei uns heute ans Zerschneiden, Besprühen, Bemalen und Bedrucken unserer neuesten Mode ging, haben wir uns einen Moment Zeit genommen und überlegt:

Was hat mir an den Projekttagen bisher besonders gut gefallen?

Hier unsere Antworten:

„Das Schneiden und das Malen. Wir haben ganz viele tolle Sachen gemacht. Aus alten Sachen haben wir neue Sachen gemacht.“

„Dass man einfach selber erfinden konnte. Aber auch das Sprayen und Anmalen fand ich richtig cool. Doch das Allercoolste war mit der Maschine auf die T-Shirts zu drucken.“

„Das wir unsere Fantasie auf die Kleider malen können. Dass man alles malen kann, was man will.“

Hundertwasserstadt

Am letzten Donnerstag haben die Kinder in einer PowerPoint Präsentation vom Leben und Schaffen von Friedrich Stowasser erfahren und wie er zu seinem Künstlernamen kam: Friedensreich Hundertwasser. Mit Tüchern und Wollfäden haben die Kinder experimentiert eigenen Spiralenbilder zu legen. Sie gehören zu seinen Hauptmotiven. Mit Zuckerkreide haben sie Kreisbilder gemalt.

Am 2. Projektmorgen haben wir uns mit dem Thema Architektur beschäftigt. Was für traumhafte Häuser Hundertwasser im Einklang mit der Natur geschaffen hat! Die Kinder haben ihr eigenes Traumhaus entworfen. Mit unserer Hilfe wurde es auf Holzplatten übertragen und ausgesät. Dabei entstanden phantasievolle Hausformen. Wieso alle Hausformen unten spitzig sind…. dieses Geheimnis lüften wir erst am Präsentationsabend!

Heute hatten die Kinder Gelegenheit, ihr Haus dem Entwurf entsprechend anzumalen. Bunte Fassaden sind entstanden, die erst später mit Fenstern und Türen ergänzt werden.

 

 

 

 

 

 

Und mit dem wertvollen Rest unserer Farben durften die Kinder die Kartonkirche farbig bemalen….. Die Kirche haben wir von Lino Oertle geerbt und sie ist das aktuelle Highlight in unserem  Kindergarten.

 

 

Einblick Tag 2

Auch während des zweiten Tages ist viel gearbeitet worden. Hierzu ein paar Impressionen zu den Kursen „Niki de Saint Palle“ und „Computerkurs“:

Niki de Saint Phalle

Klicken Sie auf den Link um einen Einblick in den Kurs Niki de Saint Phalle zu bekommen.

 Computerkurs

Unter dem eingefärbten Link Computer Projekte finden Sie eine Darstellung über das Geleistete an Tag 2.

 

Einblick Tag 1

Die Schüler sind voller Elan in den ersten Projektvormittag gestartet. Hier einzelne Impressionen und erste Produkte der Kurse „Dude Perfect/ Stop Motion-Filme“ und „Kugelbahn“:

Dude Perfect/ Stop Motion-Filme

Klicken Sie hier um sich den Stop Motion-Film car crash  anzusehen.

Kugelbahn

Kollektiv! Kreativ! Kool!

Unter diesem Motto eröffnete Schulleiter Donat Geiges die Projekttage. Eine Vorführung von BEATLEY folgte, er brachte die SuS zum Beatboxen und komponierte ad hoc ein Stück. Zum Abschluss wurde „HAPPY“ gesungen uuuuuuuunnnnnnnnnnd Los gehts!

        

Thema „Dude Perfect“ und „Stop Motion-Filme“ / Dario Holdener

In den 5 Projekthalbtagen werden wir uns gemeinsam mit dem Medium Film auseinandersetzen. Wir werden „Trickshots“ aufnehmen und versuchen die Filme von den berühmten Youtubern „Dude Perfect“ zu kopieren. Ebenfalls machen wir „Stop Motion-Filme“ und erwecken Lego Männchen und Lego-Welten zum Leben!

Wenn dich das anspricht, du viel Geduld hast, sportlich bist und dich für das Drehen und Schneiden von Filmen und für Youtube interessierst, bist du in diesem Kurs an der richtigen Stelle und ich würde mich auf dich und deine Teilnahme freuen!

 

Was für ein Theater … ! / Larissa Schaedler

Warst du schon einmal in einem Theater und hast dich gefragt, wie man denn überhaupt so eine Aufführung macht?

Möchtest du das gerne mal ausprobieren?

Dann bist du in diesem Kurs genau richtig.

Du bekommst eine Rolle in einer lustigen Geschichte und lernst diese Rolle zu spielen. Du bastelst dir noch etwas für dein Kostüm und lernst den Text auswendig. Am Schluss gibt es dann eine kleine Theateraufführung.

 

Akrobatik / Beat Kappeler

Das und viel mehr warten auf Dich!

Und das machst Du damit:

Modeschau – aus Alt mach Neu / Laura Hellwig

Recycle deine alten Klamotten, die du sonst nicht mehr tragen würdest, zu neuer, schicker und vor allem selbstgestalteter Mode!

Das alte T-Shirt, dass dir eigentlich nie richtig gepasst hat und nur in deinem Kleiderschrank rumliegt?

So könnte es zum Beispiel aussehen, nachdem wir es bearbeitet haben:

Also, wenn du Spass daran hast, deinen alten, langweiligen Klamotten an den Kragen zu gehen, dann schau doch schonmal zu Hause, gemeinsam mit deinen Eltern, ob du ein paar Kleidungsstücke aussortieren könntest. Mama und Papa können natürlich auch mal in ihren Schrank schauen!

 

Computerprojekte / Marco Estermann

Bist du kreativ und arbeitest gerne mit Computern? Dann bist du in meinem Projekt genau richtig. Gemeinsam werden wir verschiedene kleine Projekte machen und dabei Laptops einsetzen. Du lernst zum Beispiel, wie man ein Fotoroman oder einen kleinen Trickfilm mithilfe von Laptops selber herstellen kann. Du lernst nicht nur das Benützen von Programmen, sondern kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen!

 

Auf den Spuren von Paul Klee / Nadisha Thuraisingam

Blumen, Bäume, Vögel, Häuser, Formen – hast du Lust mit verschiedenen Farben und Materialien Bilder und Skulpturen herzustellen?

Gemeinsam machen wir uns auf Entdeckungsreise durch das Leben und Schaffen vom Künstler Paul Klee.

Es erwartet dich viel selber gestalten, malen und basteln. Ausserdem besuchen wir an einem Morgen das Kunsthaus in Zürich.

 

Mosaike / Silvia Senn

Bastelst du gerne? Dann bist du in dieser Gruppe genau richtig. Hier gehst du der Faszination der Mosaike auf die Spur.

Mosaik ist eine bestimmte Technik, bei der durch Zusammenfügen von verschiedenfarbigen oder verschieden geformten Teilen Muster oder Bilder entstehen.

Hier braucht man zwar etwas Ausdauer, jedoch wirst du hier zum richtigen Künstler und darfst selber grosse und kleine Kunstwerke herstellen. Am Schluss machen wir mit euren Kunstwerken eine tolle Ausstellung.

 

Kugelbahn / Robin Reichmuth

In diesem Projekt werdet ihr verschiedene Kugelbahnen kennenlernen. Ihr könnt sie bauen und an neuen Wegen und Lösungen tüfteln. Wir werden Wettkämpfe machen wie zum Beispiel: Wer kann die längste, höchste oder schnellste Bahn bauen? Und wir werden gemeinsam eine grosse Kugelbahn im Schulhaus machen, welche wir dann auch euren Eltern zeigen können.

 

Skulpturen / Piera Lienhard

 Wenn von Plastiken bzw. Skulpturen die Rede ist, meinen wir in der Regel von KünstlerInnen gestaltete dreidimensionale Werke aus Materialien wie z.B. Holz, Metall, Kunststoff etc. Eine besondere Form von Plastiken hat die Künstlerin Niki de Saint Phalle, welche die meisten von ihren „Nanas“ her kennen, erfunden – die so genannten „Skinnies“ bzw. Luftskulpturen. Durch sie hindurch sind Himmel und Pflanzen sichtbar.

Ich werde meine Projektgruppe mit der Künstlerin und ihren Werken vertraut machen und gemeinsam mit den Kindern solche Skulpturen erfinden und gestalten.

 

 

Hundertwasserstadt / Ursina Grünig & Sarah Mazzoleni Graf

Hast du auch schon mal etwas vom berühmten Künstler Friedensreich Hundertwasser gehört? Oder warst du schon einmal in einem seiner originellen und wunderschönen Häuser?

In diesem Kurs lernst du den Künstler Friedensreich Hundertwasser und seine Werke kennen. Er war Maler, Grafiker, Designer, Kunsthistoriker, Architekt, Naturschützer und Philosoph in einer Person. Er malte sehr bunt und liebte leuchtende Farben. In seinen Werken kommen häufig Spiralen vor. Nebst Bildern, Häusern und Kleidern hat er auch Fahnen, Briefmarken und Telefonkarten gestaltet.

Während den Projekttagen lernst du seine Werke näher kennen, darfst selber Bilder malen und Häuser bauen. Am Schluss kreieren wir alle zusammen eine neue Hundertwasserstadt.

 

Land Art: Naturkunst, Kunst in der Natur und aus der Natur / Bettina Schaufelberger

Wir lernen den Land Art Künstler Andy Goldsworthy kennen und lassen uns von seinen Werken inspirieren. Welche Formen kommen bei Land Art immer wieder vor? Und welche Materialien werden verwendet?

Wir gehen an verschiedene Orte in der Natur und schauen was sie uns zu bieten haben. Im Wald, am See und auf der Wiese werden wir selber zu Künstlern. Da die Kunst in der Natur vergänglich ist und auch nicht mitgenommen werden kann, werden wir alles fotografieren und so festhalten.

 

 

Die Projektwoche „4 Elemente“ ging vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2016 über die Bühne und kann im Nachhinein als voller Erfolg bezeichnet werden.

Wir blicken auf fünf ereignisreiche Tage voller Abwechslung und vieler neuer Erfahrungen zurück, welche den Schülerinnen und Schüler durch das Grundthema „4 Elemente“ ermöglicht wurden. Grundgerüst der Projektwoche waren die verschiedenen Programme der Vormittage (von Montag bis Donnerstag), welche die SuS selber auswählen durften. Zur Auswahl standen verschiedene klassenübergreifende Exkursionen, z.B. Besuch im Zoo, bei der Seerettung, im Flughafen oder im Botanischen Garten oder auch ein vielfältiges Kursangebot, bei welchem die Kinder Tischbomben basteln konnten, Aquarelle malten, selber Holzautos, Regenrohre und Schiffe bastelten, sich das Leben unter der Erde anschauten oder sich sportlich in der Turnhalle betätigten.

An den Nachmittagen wurden von den Klassenlehrpersonen verschiedene Workshops zu den 4 Elementen angeboten. Auch hier wurde den Kindern ein breites Spektrum angeboten. Von der Auseinandersetzung mit Vulkanen, der Kommunikation unter Wasser, dem Brückenbau aus Papier, der Betrachtung des Erdkreislaufes, Experimente zum Thema Luft bis zum Gestalten mit Wasserfarben wurde vieles abgedeckt, was das spannende Thema „4 Elemente“ zu bieten hat.

Abgerundet wurde die Projektwoche von einer 4 Elemente-Olympiade, welche in Form eines Postenlaufes organisiert wurde. Aufgrund des schlechten Wetters musste das Ganze leider im und nicht wie geplant außerhalb des Schulhauses durchgeführt werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kinder, die sehr flexibel auf die Änderung reagierten. Verteilt auf 15 Posten wurden unter anderem altersdurchmischt Eiswürfel geschmolzen, Lieder „gegurgelt“, Wasser transportiert, Federn in die Luft geblasen, gefischt und vieles mehr. Am Freitagnachmittag ließ man die Projektwoche dann noch im Klassenverband ausklingen.

 

 

 

 

31. Dezember 2016 0 comment